Kreisgruppe Starnberg

Junge Jäger

Seien wir ehrlich: das Bild des Jägers ist, wie so oft im Leben, von einem Stereotyp geprägt: man sieht den lodenbekleideten älteren Herrn mit Filzhut und Rauschebart, idealer Weise mit Bergstock, Pfeife und Rauhaardackel.

Wir sind in Oberbayern und können natürlich und mit Stolz auch diesem Bild gerecht werden. Aber eine andere Wahrheit ist: die Jagd wird mit jedem Jahr jünger und auch weiblicher. Gut 20% der Jäger sind gar keine – es sind Jägerinnen. Und jedes Jahr kommen neue und junge Mitglieder, Männlein wie Weiblein hinzu.

Hier liegt ein Hauptaugenmerk der Kreisgruppe Starnberg. Wir wollen nicht nur Interessierten die Jagd mit all ihren Facetten näher bringen. Wir bieten ihnen ein Forum und die Möglichkeit, ihr frisches Wissen mit speziellen Seminaren und gemeinsamen Streifzügen durch die Natur zu vertiefen.

Durch aktives Einbinden und eine Wissensweitergabe von Alt an Jung reift so eine kontinuierlich wachsende und sich homogen ändernde Gruppe von naturbegeisterten Jägerinnen und Jägern heran.

Kommen Sie gerne auf uns zu, unsere Jungjägerbeauftragte informiert Sie gern!